Days Gone

In den letzten Tagen gab es verschiedene Gerüchte und Gerüchte über die Bereitstellung des Projekts Tage vergangen 2 von Sony, obwohl Bend Studio bereits begonnen hatte, die ersten Ideen für das Projekt aufzuschreiben.

Jeff Ross, Direktor des ersten Kapitels, bestätigte die Existenz von Plänen für eine mögliche Fortsetzungund erklärt, dass dies hätte sein sollen "Ein gemeinsames Universum mit Koop-Funktionalität". Obwohl Ross aufgrund der üblichen NDAs nicht in der Lage war, die Fragen zur offiziellen Absage von Days Gone 2 offen zu beantworten, hat er dennoch mehr Klarheit über die ursprünglichen Pläne geschaffen:

„Wir wollten von Anfang an kooperieren [in Days Gone 1, ed], aber natürlich muss man auf die Dinge verzichten, die man nicht kann. Das ist eines der Dinge, an die wir gedacht haben, ja. Es war die Idee eines gemeinsamen Universums mit kooperativem Spiel. “

Die Struktur dieses Universums sollte im Großen und Ganzen die des Einzelspielerspiels sein, aber in praktisch allen Aspekten in einer Multiplayer-Version wiederbelebt, um eine Basis und eine Band mit anderen Spielern aufzubauen, um der Bedrohung durch die Horden angemessen zu begegnen. Eine Idee, die jedoch höchstwahrscheinlich nicht das Licht sehen wird.

Wenn man so offen über ein Projekt gesprochen hat, das nie implizit angekündigt wurde, bedeutet dies, dass es tatsächlich so ist In Zukunft wird kein Platz mehr für Days Gone 2 seinund selbst Ross 'Worte darüber sind kein gutes Zeichen: "Ich glaube nicht, dass jemals öffentlich festgelegt wurde, welchen Status Days Gone 2 hat. Ich möchte nicht der Typ sein, der die offizielle Quelle für alles ist, was es ist."

Es sollte daran erinnert werden Jeff Ross verließ Bend Studio vor einigen Monaten, während klargestellt, dass Sein Abschied hatte nichts mit dem Schicksal des Projekts oder einer anderen Studioaktivität von Sony zu tunund bestreitet auch den angeblichen Verlust der Autonomie, um die Arbeit von Naughty Dog zu unterstützen.