Kommen wir zurück zu Todd Howard und seinem Interview für die The Telegraph. Der Poet di Bethesda tatsächlich hat er nicht nur darüber gesprochen Die Elder Scrolls VI, lieber. Während des Interviews erwähnte der gute Todd eine kleine Anekdote, die einem anderen Titel gewidmet ist, der in seinem Studio produziert wird: Indiana Jones.

In dieser Anekdote verrät Howard, dass er bereits 2009 das erste Konzept eines dem guten Indy gewidmeten Spiels vorgestellt hat, nicht weniger als vor George Lucas, Gründer und damaliger Inhaber von Lucasfilm.

„Ich glaube, ich habe Lucas das Konzept bereits 2009 vorgestellt und versuche seitdem, es umzusetzen. Und ich finde die Arbeit von MachineGames phänomenal […] Wir hatten die Gelegenheit, mit Lucasfilm Games und Disney darüber zu sprechen und sie waren begeistert. Ich liebe Indiana Jones, aber ich hätte nie gedacht, dass ich jemals die Möglichkeit haben würde, ein Spiel für die Serie zu machen."